Zahnarztpraxis Dr. Schön - Behandlung - Inlays und Veneers
Inlays und Veneers

Inlays und Veneers

Im Gegensatz zu plastischen Füllungsmaterialien, die direkt im Mund verarbeitet werden, findet die Herstellung von zahntechnisch vorbereiteten Veneers, Keramikinlays oder Goldinlays immer außerhalb des Mundes statt. Dies ist sehr viel aufwändiger, bietet jedoch neben deutlich besseren Konturierungsmöglichkeiten ein Optimum an Präzision, Stabilität und Haltbarkeit.

Wenn man sich die nötigen Behandlungsschritte und die Arbeit im Labor vor Augen hält, ist verständlich, warum ein Inlay oder ein Veneer nicht billig sein kann. Leider sind Inlays auch keine Kassenleistung, sondern werden privat berechnet.

Bei guter Mundhygiene können Inlays und Veneers allerdings ein Leben lang halten und somit durchaus als preiswerte und ästhetische Füllungsalternative auf höchstem Qualitätsniveau eingestuft werden.

Goldinlays

Inlays aus Gold sind seit Jahrzehnten bewährt. Sie zeichnen sich durch ihre hervorragende Passgenauigkeit und extrem lange Haltbarkeit aus. Sie sind etwas weicher als Keramikinlays und passen sich so sehr gut der natürlichen Abnutzung der Zähne an. Dadurch sind sie besonders bei starken Belastungen oder Krafteinwirkungen (z.B. nächtliches Knirschen) geeignet.

Bei der Behandlung wird die Zahnsubstanz maximal erhalten, da diese Inlays sehr grazil gestaltet werden können. Bei präziser zahnärztlicher Behandlung und sorgfältiger Ausarbeitung im zahntechnischen Labor kann man mit den Goldinlays eine qualitativ hochwertige und langzeitstabile Versorgung für den Zahn erstellen.

Wenn es einem also nichts ausmacht, eine goldfarbene Restauration im Mund zu tragen, so ist ein Goldinlay immer noch "Goldstandard" unter den Zahnfüllungen.

Keramikinlays

Keramikinlays sind im Labor gefertigte Einlagefüllungen, die in Form und Farbe den natürlichen Zähnen nachempfunden sind. Gerade in der heutigen Zeit, in der ein sehr hoher Wert auf natürliche Ästhetik gelegt wird, sind zahnfarbene Restaurationen gefragter denn je.

Da diese Art der Versorgung im Mund so gut wie unsichtbar ist, eignet sich das Keramikinlay hervorragend für den sichtbaren Bereich der Zähne. Aus diesem Grund werden sie häufig den Goldinlays vorgezogen.

Weitere Vorteile sind die sehr gute biologische Verträglichkeit sowie eine verringertes Risiko für eine Temperaturweiterleitung oder Geschmacksbeeinträchtigungen. Wechselwirkungen zwischen Metallen (z. B. bei gleichzeitig vorhandenen Amalgam-Füllungen) werden vermieden. Durch die Verklebung zwischen Keramik und Zahn werden schwache Zahnwände, die zu zerbrechen drohen, stabilisiert. Zähne mit tiefergehenden oder auffälligen Füllungen können durch Keramikinlays ersetzt werden, so dass diese wieder natürlich weiß aussehen und somit von Außenstehenden nicht als Fremdmaterial erkannt werden.

Durch den Zahntechniker individualisierte Keramikinlays sind in der Ästhetik unübertrefflich.

Veneers

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik. Sie korrigieren insbesondere im ästhetisch anspruchsvollen Frontzahnbereich unerwünschte Zahnfehlstellungen, große Füllungen, Verfärbungen oder Lücken.

Sie sind das Mittel der Wahl, wenn Frontzähne in einen harmonischen Zahnbogen gebracht werden sollen.

Nach genauer Besprechung des gewünschten Behandlungsziels werden die entsprechenden Zähne auf der sichtbaren äußeren Fläche oberflächlich beschliffen, um einen optimalen Halt der Veneers zu gewährleisten.

Die aufwändige Herstellung der Veneers erfolgt im zahntechnischen Labor und in einer zweiten Sitzung werden sie dann vom Zahnarzt mit einer speziellen Klebetechnik (Adhäsivtechnik) befestigt. Dabei wird der Zahn im gesamten sichtbaren Bereich von der Keramikfacette abgedeckt.

Im Vergleich zur normalen Krone ist das Verfahren viel zahnschonender, da erheblich weniger Zahnsubstanz abgeschliffen werden muss. Des Weiteren ist der Übergang von der hauchdünnen Keramikschale zum Zahn praktisch unsichtbar und muss daher nicht unter das Zahnfleisch verlegt werden.

Durch die stabile und spaltfreie Verklebung des Veneers mit dem Zahnschmelz ist es belastbar und langlebig. Es entsteht eine lichtdurchlässige, zahnfarbene Einheit mit unvergleichlich natürlicher Ästhetik.